Projekt: Gruppenhaltung bei Poecilotheria

Wie bereits in den News angekündigt wurde, starte ich ein Projekt zum Thema Paar-/ Gruppenhaltung bei Poecilotheria- Arten.
Da es im Internet sehr wenige und meiner Meinung nach auch nur wenig aussagende Informationen gibt, habe ich mich dazu entschlossen das Projekt von Anfang an schriftlich fest zu halten. Dafür habe ich mir ein Dokument angelegt, in dem alles Wissenswerte festgehalten wird. Natürlich sollen die Interessierten in diese Informationen einsehen können, damit sie sich auch evtl. dazu entschließen, so ein interessantes Projekt ins Leben zu rufen und selten dokumentierten Verhaltensweisen ihrer Lieblinge zu entdecken und zu staunen.

In dieser Rubrik werde ich euch erstmal die Informationsphase präsentieren und dann meine zu diesem Projekt ausgewählten Tiere vorstellen.

Nachdem bei mir das Interesse geweckt wurde die Gruppenhaltung bei Poecilotheria Arten selbst auszuprobieren, fing ich erstmal an mich zu informieren, ob es dazu Erfahrungsberichte gibt, auf die ich mich bei meinem Projekt stützen kann. Dies war jedoch nicht der Fall, im Gegenteil: die Ausbeute der eigenen Erfahrungsberichte ist sehr mager und vielfach liest man nur, dass die meisten Poecilotheria Arten sehr sozial sind und deshalb eine Gruppenhaltung möglich ist. Die größte Erfolgsrate hat man wohl bei Tieren, die aus dem gleichen Kokon kommen und lediglich Poecilotheria ornata sollen sich nicht zur Gruppenhaltung eignen.

Zuerst schaute ich mich also nach Slings um, mit denen die Haltung klappen sollte. Aus dem Internet erhielt ich dann am 18.07.2007 sechs Poecilotheria fasciata Slings, von denen ich jedoch nur zwei in dieses Projekt integrieren möchte, um Erfahrungen zu sammeln.


Informationen zu den Tieren

Tierauswahl Gruppenhaltung Poecilotheria
Art Poecilotheria fasciata
Anzahl 0.0.2
Eigenschaften 2. FH (Fresshaut)
  ca. 1 cm KL (Körperlänge)
  DNZ 04/07
  Tiere aus dem gleichen Kokon
Behältnis 19 x 19 x 11 cm LBH durchsichtige Dose
Bodengrund: Spaghnummoss
Verstecke: zwei Streifen Kokosfaser, gewölbt
Futter Heimchen in passender Größe


















Dokumentation

18.07.2007:
  • Erhalt der Tiere: sind agil und vital
  • Umsetzung in 19 x 19 x 11 cm LBH Dose
  • Fütterung der Tiere (mehrere Heimchen!)
  • beide gingen auf die Jagd und haben gefressen

ein Bild


ein Bild


ein Bild


27.07.2007:
  • eine der beiden Slings hat sich heute gehäutet
  • im Gegensatz zu meinen anderen Slings, die sich einzeln in Heimchendosen befinden, werden diesen beiden Slings immer mehrere Heimchen zum Fressen angeboten
20.08.2007:
  • auch der andere Sling hat sich gehäutet
  • bisher sind keine speziellen Vorkommnisse aufgetreten
19.09.2007:
  • trotz des Vorhandenseins von mehreren Futtertieren erkennt man, dass ein Sling deutlich größer ist als der Andere. Dieses Phänomen konnte auch von Levin Häni beobachtet werden (vgl. Arachne, 12. Jahrgang, Heft 4, Juli 2007).
Werbung
 
 
Insgesamt 37304 Besucherseit dem 25.01.2007
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=